Home » Tipps & Guides » Bilder und Grafiken in E-Mail-Signaturen

Bilder und Grafiken in E-Mail-Signaturen

Bilder und Grafiken in E-Mail-Signaturen

Bilder und Grafiken in E-Mail-Signaturen

[Update]: Dieser Beitrag wurde am 07. Oktober 2020 aktualisiert.

Immer häufiger tauchen Fotos, Logos, Werbebanner, Social Media Icons und Ähnliches in E-Mail-Signaturen auf. Leider nicht alle E-Mail-Plattformen unterstützen das Einfügen von Bildern und Grafiken in Signaturen. Wie gehen Sie mit diesem Problem um?

Hier schauen wir uns die folgenden zwei Lösungen an:

  • verlinkte Bilder – die sich auf einem Webserver befinden und jedes Mal beim Öffnen einer E-Mail heruntergeladen werden;
  • eingebettete Bilder (auch als Inline-Bilder bekannt) – die ein Teil einer E-Mail sind und als versteckte Anhänge gesendet werden.
E-Mail-PlattformEingebettete GrafikVerlinkte Grafik
Office 365NeinJa
Google AppsNeinJa
Exchange 2013NeinJa
Exchange 2010NeinJa
Exchange 2007NeinNein
Exchange 2003NeinNein
Outlook 2013JaJa
Outlook 2010JaJa
Outlook 2007JaJa
Outlook 2003JaJa
OWA (für Office 365 oder Exchange)NeinNein
GmailJaJa
Outlook.comNeinNein

Workarounds und Tricks

OFFICE 365 OWA

Es gibt einen einfachen Weg, Ihrer E-Mail-Signatur eine verlinktes Bild hinzufügen. Öffnen Sie dazu das Bild in einem Browser und kopieren Sie es in den Signatureditor von Office 365 OWA (mehr dazu in diesem Artikel).

OUTLOOK.COM

Der Editor von Outlook.com bietet keine integrierte Option zum Einfügen eines Bildes in die Signatur. Dieses Manko lässt sich aber leicht überbrücken, indem Sie ein verlinktes Bild über den HTML-Quellcode im Signatureditor anfügen (mehr dazu hier).

Tools

EXCHANGE SERVER

Ältere Versionen von Microsoft Exchange Server unterstützten serverseitige Signaturen vorausgesetzt, dass Sie ein VB-Skript nutzten. Mit Exchange 2007 führte Microsoft ein einfaches natives Disclaimer-Tool ein, der jedoch keine Grafiken unterstützte. Erst in Exchange 2010 war das Einfügen einer verlinkten Grafik möglich: Die Einbettung aber weiterhin nicht.

Um eine Grafik in jeder Exchange-Version einbetten oder verlinken zu können, brauchen Sie ein Drittanbieter-Tool wie eins aus der CodeTwo Exchange Rules-Familie. Mehr Details finden Sie direkt auf der Webseite des Programms.

Neuer Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert .